Äskulabstab

18. Norddeutscher Heilpraktiker Kongress

Heilpraktiker helfen heilen!

Vortrag V 21

Von Post-Covid bis Jodunterversorgung: Das außerordentliche Potenzial gezielter orthomolekularer Therapie und Diagnostik

Ganz unterschiedliche Beschwerdebilder lassen sich durch orthomolekulare Therapiekonzepte erfolgreich, zumindest begleitend, behandeln. So lässt sich beispielsweise die Resilenz gegen Covid 19 durch immunrelevante Mikronährstoffe gezielt verbessern.

Auch die Rolle von Jod geht neuen Studien zu Folge weit über die Unterstützung der Schilddrüsenfunktion hinaus. Jod ist überaus wirksam in den Stoffwechsel von Nervenzellen und Gehirn, Brust, Eierstöcken und die Prostata eingebunden. Somit kann es, nach einer entsprechenden Diagnostik, in hohem Maße zur Prävention und Therapie vieler Erkrankungen - und das schon in der Embryonalphase - beitragen.

Vorgestellt werden zudem Vitalstoffe zur mitochondrialen Energiegewinnung. Chronische Erkrankungen und Alterserkrankungen können die Folge entsprechender mitochondrialer Störungen sein. Herausgestellt werden im Vortrag die Relevanz, Diagnostik und Therapie der Pyrrolurie und von Nitrosativem Stress. Es werden gezielte Wege der Vitalstofftherapie vorgestellt und erläutert.

Dr. rer. nat. Peter Schneider: Dipl.-Biologe und ganzheitlicher Gesundheitsberater.

Dr. rer. nat. Peter Schneider

Sa. 19.11.2022, 12:30 – 13:15 Uhr

CCH – Saal C 4.1.

Der Kongress-Newsletter. Aktuelle Informationen zum Kongress, den Vorträgen und Seminaren.
weiter zur Newsletter-Anmeldung