Äskulabstab

17. Norddeutscher Heilpraktiker Kongress

Heilpraktiker helfen heilen!

Vortrag V 27

Bioverfügbares Curcumin zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen bei Gelenkerkrankungen

Als ein natürliches und gut verträgliches Mittel hat sich Curcumin seit über 1000 Jahren bei entzündlichen Erkrankungen bewährt. Die geringe intestinale Resorption und damit Bioverfügbarkeit schränkt sein therapeutisches Potential noch ein.

Neue Curcumin-Rohstoffe versprechen, diese Hürde zu überwinden ‒ doch nicht alle sind unbedenklich. Gelenkarthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung in unserer immer älter werdenden Gesellschaft. Betroffene leiden an Schmerzen und Funktionseinschränkung bis hin zu einem Funktionsverlust des betroffenen Gelenks.

Die aktuelle Studienlage deutet zunehmend auf ein ganzheitliches Krankheitsgeschehen hin, das nicht nur auf die Gelenke beschränkt ist. Risikofaktoren wie eine ungünstige Stoffwechsellage tragen zur vermehrten Bildung von Entzündungsmediatoren und zu einer systemisch niedriggradigen Entzündung bei. Häufig eingenommene pharmakologische Schmerzmittel haben bei dauerhafter Anwendung erhebliche Nebenwirkungen, was Alternativen notwendig macht.

Sandra Flory