*
Kongressbilderwechsel

anmeldung.jpg ausstellung.jpg seminar1.jpg seminar2.jpg seminar3.jpg veranstaltung2.jpg

Menu

14. Norddeutscher Heilpraktiker Kongress


Der Kongress findet am Samstag, den 24.11.2018 bis Sonntag, dem 25.11.2018 für Fachbesucher statt.
Öffnungszeiten der Ausstellung: Samstag 8:00 bis 18:30Uhr, Sonntag 8:00 bis 13:30Uhr

Veranstaltungsort: in der edel-optics.de Arena am Inselpark
in Hamburg-Wilhelmsburg, Kurt-Emmerich-Platz 10, 21109 Hamburg

Hier der Anfahrtsplan als pdf

Wenn Sie aus dem S-Bahnhof kommen, halten Sie sich rechts. Nach ca. 1 Geh-Minute vom S-Bahnhof überqueren Sie die Fußgängerampel, dann geradeaus, auf linker Seite befindet sich die Halle und das Wälderhotel. 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Teilnahmeberechtigt sind alle Heilpraktiker/innen unabhängig von der Verbandszugehörigkeit, in Ausbildung befindliche HP Anwärter/innen (mit Schulausweis), ärztliche Berufe, Hebammen, Apotheker/innen, Medizinstudenten/innen mit Ausweis.

Die Industrieausstellung ist für FDH Mitglieder mit FDH-Ausweis frei zugänglich.
Alle anderen Fachbesucher, die nur die Industrieausstellung besuchen möchten,
haben ebenfalls freien Eintritt, müssen sich aber vorher mit ihrem
Berufsausweis legitimieren. (Unbedingt Berufsausweis mitbringen)

Teilnahmegebühren:

FDH Mitglieder Samstag 24.11.2018 30,00 €
FDH Mitglieder Sonntag 25.11.2018 20,00 €
FDH Mitglieder Samstag + Sonntag 40,00 €
Nichtmitglieder Samstag 24.11.2018 40,00 €
Nichtmitglieder Sonntag 25.11.2018 30,00 €
Nichtmitglieder Samstag + Sonntag 60,00 €
Heilpraktikeranwärter Samstag 24.11.2018 10,00 €
Heilpraktikeranwärter Sonntag 25.11.2018 10,00 €
Heilpraktikeranwärter Samstag + Sonntag 15,00 €


Nehmen Sie teil an unserer Verlosung!

WIR VERLOSEN am Samstag Musicalkarten für 2 Personen und
am Sonntag eine Schiffsreise "Kiel-Oslo-Kiel" für 2 Personen.
Die Verlosungen finden statt:
Am Samstag 24.11.18, 18:15 Uhr im Saal Rot
und am Sonntag 25.11.18, 13.30 Uhr im Saal Grün

Teilnehmen können alle Fachbesucher, die auch an
den Vorträgen teilgenommen haben. Bitte tragen
Sie sich in unsere Liste am Counter ein.
Das Organisationsteam wünscht Ihnen viel Glück

Programm Vorträge
Samstag, den 24.11.2018 und Sonntag, den 25.11.2018
Vorträge in der edel-optics.de Arena am Inselpark
in Hamburg-Wilhelmsburg, 
Kurt-Emmerich-Platz 10, 21109 Hamburg

 
Begrüßung und Eröffnung 

Samstag 25.11.2017 / 09.00 - 09.15 Uhr  Saal Rot

 
 
Saal Rot
Eröffnungsvortrag Samstag 24.11.2018 / 9.30 - 10.15 Uhr

Thema: Probleme kausaler Therapien bei multiplen chemical
sensivity (MCS), sick building syndrom (SBS) und Co.

Ref.: Dr. rer. nat. Hermann Kruse Toxikologe
Es werden gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Umweltschadstoffe wie z.B. Tonerstäube, Lösungsmittelgemische, Pestizide und Weichmacher vorgestellt. Erfolge und Mißerfolge bei Anwendung des Humanmonitorings zur Diagnose werden diskutiert. Soweit bekannt wird auf Wirkmechanismen eingegangen.
Es wird versucht, Expositionsgrenzwerte und kritische Belastungskonzentrationen herzuleiten.
 
Saal Rot
V1   Samstag 24.11.18 / 10.45 - 11.30 Uhr 

Thema: Herzratenvariable


Ref.:  Frau HP Kirsten Valentiner
Gesundheitsindex Herzratenvariabilität (HRV):
• Was ist HRV und was sagt sie uns?
• Welche Faktoren beeinflussen die HRV?

Messungen der HRV als wichtiger Einstieg in die Anamnese.
Praxisbeispiele: Wie die HRV-Messung für die Diagnostik,
Therapie und in der Verlaufskontrolle angewendet werden kann.

 
Saal Rot
V2  Samstag 24.11.2018 / 12.00 - 12.45 Uhr 

FOKUS: Sind Hormone Frauensache?
            Hormonregulation bei Männern und Kindern


Ref.:   Dipl. Biologin Christiane Pies
In den letzten Jahren hat die Bedeutung der natürlichen Hormonregulationstherapie in der Naturheilpraxis stark an Bedeutung gewonnen. Moderne Nachweismethoden und
natürliche bioidentische Therapieoptionen haben vielen Frauen bei Problemen wie Wechseljahrsbeschwerden, Depressionen, Migräne oder unerfülltem Kinderwunsch helfen können.
Doch auch Männer und Kinder sind nicht vor hormonell verursachten Problemen gefeit. Anhand von Fallbeispielen werden mögliche hormonelle Ursachen bei männer-spezifischen Problemen aufgezeigt. Leider gehören heute auch schon hormonell getriggerte Probleme bei Kindern zum Praxisalltag. Gerade bei Lernstörungen, ADHS und Gewichtsproblemen bringt eine ganzheitliche Regulationstherapie häufig erst den erwünschten Therapieerfolg.

 
Saal Rot
V 3  Samstag 24.11.2018 / 13.45 - 14.30 Uhr

Thema: Über den Sinn und Unsinn von Darmsanierungen

Ref.:  Herr HP Markus Opalka
Zunehmend wandelt sich das Bild von einer leibeigenen Bakteriensammlung hin zu einem lebendigen Verständnis vom „Organ im Organ“. Wie man intestinale Mikroorganismen zur aktiven Mitarbeit begeistert und nicht mehr beleidigt, zeigt dieser Vortrag.

 
Saal Rot
V 4  Samstag 24.11.2018 / 15.00 - 16.00 Uhr

Thema: Gesund alt werden

Ref.: Herr Karl-Heinz Wickert
• Wie kann ich meinen Alterungsprozess verlangsamen?
• Wie viel Bewegung ist sinnvoll?
• Wie verhindere ich die Verkürzung der Telomere?
• Wie schütze ich mich erfolgreich vor den modernen Zivilisationserkrankungen
z. B. Parkinson, Alzheimer und Demenz?

 
Saal Rot
V 5  Samstag 24.11.2018 / 16.30 - 17.30 Uhr

Thema: Allergie-Diagnostik im Labor – Pollen und Nahrungsmittel

Ref.: Frau Dr. med. Constanze Lange
Sie haben den Verdacht auf eine Allergie? Ein Test und fertig ist die Diagnose? Schön wär’s - doch ganz so einfach ist es in der Praxis leider nicht: Die möglichen Symptome einer Allergie sind genauso zahlreich wie die in Frage kommenden auslösenden Allergene – und die Übergänge zwischen Allergie und Unverträglichkeit erscheinen klinisch manchmal eher fließend. 
Zahlreiche Testsysteme stehen zur Verfügung – doch diese müssen richtig kombiniert und interpretiert werden, um nicht nur die korrekte Diagnose, sondern auch die bestmögliche Therapieoption für den Patienten zu finden.
 
Saal Blau
V 6  Samstag 24.11.2018 / 10.45 - 11.30 Uhr

Thema: Entstehung und Behandlung der Anaphylaxe

Ref.:  Herr HP Marco Haas
    

 
Saal Blau
V 7  Samstag 24.11.2018 / 12.00 - 12.45 Uhr

Thema: Rhythmik und Heilkunst – die Soluna Spagyrik

Ref.: Herr Christoph Proeller
Die rhythmisierende Heilkunst der Soluna-Spagyrik ist ein völlig NEUES und ganzheitliches Konzept zur individuellen Lebensrhythmus-Therapie:
Die 7 alchemistischen Planetenzeiten, die 12 astrologischen Tierkreiszeiten und die Lebenskreise „Tag, Woche, Jahr, Lebenszeit und Konstitution“ werden vorgestellt.
Dabei lassen sich individuelle Maßnahmen zur ganzheitlichen Rhythmushygiene ableiten. Zur Kräftigung der 12 Charaktertypen des Jahrestierkreises werden Th erapiepläne zur Tagesrhythmisierung aufgezeigt.

 
Saal Blau
V8  Samstag 24.11.2018 / 13.45 - 14.30 Uhr

Thema: Nicht richtig gesund – nicht richtig krank!

Ref.: Herr HP Wulf Hufen-Kemper
Vorgestellt werden die drei physiologischen Entzündungswege und ihre pathogenetischen Reaktionsmuster und Erkrankungen. 
Anhand einzelner ausgesuchter Erkrankungen werden spezifische Therapien für die einzelnen Entzündungswege intensiv erläutert.
 
Saal Blau
V9  Samstag 24.11.2018 / 15.00 - 16.00 Uhr 


Thema: Nervöse Magenbeschwerden und Reizdarm

Ref.: Frau HP Angelika Wagner-Bertram
Verdauungsstörungen verschiedenster Symptomatik haben eine hohe Prävalenz und sind als funktionelle Störungen ein großes Thema in der naturheilkundlichen Praxis. Wertvolle Erfahrungen und Tipps aus der naturheilkundlichen Praxis geben Impulse für
die therapeutische Arbeit.

 
Saal Blau
V10 Samstag 24.11.2018 / 16.30 - 17.30 Uhr
 
Thema: Parasiten – Ursache vieler Erkrankungen

Ref.: Herr HP Erik Kan
In meinem Vortrag gehe ich auf die vielfältigen Krankheitsformen ein, hinter denen sich Parasiten verbergen können, da diese Organismen ohne Ausnahme jeden Bereich des Körpers befallen können. Da Parasiten gegen schulmedizinische Medikamente immer häufiger Resistenzen bilden, rücken alternative Präparate und Therapien wie Homöopathie, ätherische Öle und andere natürliche Phytotherapeutika sowie Frequenztherapien vermehrt in den Fokus. Aufgrund der Tatsache, dass bisherige Laboruntersuchungen und Diagnose-Verfahren meist in Bezug auf Parasiten nicht fündig wurden, ist das Thema von der Medizin komplett vernachlässigt worden, so dass nun
mit Hilfe moderner Parasiten-DNA-Tests endlich ein zuverlässiges Nachweisverfahren
zur Verfügung steht, mit dem sich der Befall im menschlichen Organismus nicht mehr wegdiskutieren bzw. negieren lässt.


Saal Grün
V11 Samstag 24.11.2018 / 10.45 - 11.30 Uhr
V12 Samstag 24.11.2018 / 12.00 - 12.45 Uhr


Thema: Reflexzonen am Fuß - immer aktuell Teil 1 + Teil 2

Ref.:  Frau HP Hanne Marquardt
Hanne Marquardt ist heuer 60 Jahre auf ihrem beruflichen „Fuß-Weg".
Sie hat die Fußbehandlung aus einfachen Anfängen (USA) zu einer ganzheitlichen Komplementärmethode weiter entwickelt, die sich seit Jahrzehnten gerade auch in unserem Beruf bewährt.
Nach einer kurzen Einführung ins Thema wird sie anhand von aussagekräftigen Bildern einen der „Haupt-Schlüssel“ zum Verständnis der Fuß-Arbeit besprechen: Die Formenanalogie zwischen aufrecht stehendem Fuß und sitzendem Menschen. Im zweiten Teil wird sie die Prinzipien einer Behandlung praktisch demonstrieren. Freuen Sie sich auf einen interessanten Vortrag, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt.
 
Saal Grün
V13  Samstag 24.11.2018 / 13.45 - 14.30 Uhr

Thema: Orthomolekulare Diagnostik und darauf abgestimmte Therapie als Schlüssel zur Behandlung organübergreifender
chronischer Erkrankungen

Ref.: Herr Dr. rer. nat. Peter Schneider
Es wird über diagnostische Möglichkeiten zu den Th emenkreisen Nitrosativer und Oxidativer Stress, erworbene Mitochondriopathien, Pyrrolurie, Übersäuerung und Jodversorgung referiert. In diesem Zusammenhang werden auch therapeutische Wege vorgestellt, die bei kooperierenden Heilpraktikern und Ärzten erfolgreich eingesetzt werden. Eine wichtige Rolle spielen Beschwerdebilder wie chronische Erschöpfung, ADS / ADHS, chronische Schmerzen oder Therapieresistenz.

 
Saal Grün
V14  Samstag 24.11.2018 / 15.00 - 16.00 Uhr

Thema: Pathophysiognomik – von der Gesichtsdiagnose
zur Therapie

Ref.:  Herr HP Michael Münch
Die Pathophysiognomik nach Natale Ferronato ermöglicht eine Hinweisdiagnose bereits bei der Anamnese. Jedes Organ hat ein Ausdrucksareal im Gesicht, damit ist das Gesicht ein Somatotop. 
Gesichtsareale, die eine Veränderung aufweisen, können daraufhin gezielt mit Licht, Farbe und Magnetfeld behandelt werden. 
Diese einfache und eff ektive Monoluxtherapie kann an weiteren Reflexzonen angewandt werden.

 
Saal Grün
V15 Samstag 24.11.2018 / 16.30 - 17.30 Uhr

Thema: Über Männerschnupfen und Hitzewellen

Ref.: Herr Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Hörning
In diesem Vortrag werden praxisrelevant Geschlechtsunterschiede bei der Entstehung und Verbreitung unterschiedlichster Krankheiten und gesundheitlichen Problemlagen vorgestellt. Das schließt auch Unterschiede in der Behandlung mit ein. Nicht nur biologische Unterschiede, sondern vor allem auch psychosoziale Erklärungsebenen für die Gesundheit von Männern und Frauen werden in den Blick genommen.

                                   
                                Vorträge am Sonntag 25.11.2018

 

Saal Rot
V16  Sonntag 25.11.2018 / 09.30 - 10.15 Uhr

Thema: Gibt es eine Verbindung von Pathophysiognomik und Laborwerten?

Ref.:  Frau Dr. agr. Sigrid Pfeiffer 
Mittels Pathophysiognomik können Organschwächen frühzeitig erkannt und therapiert werden, oft bevor Laborwerte und andere Untersuchungen dies anzeigen, meint Natale Ferronato nach 50-jähriger Forschung und Praxis.
Ob und wie Pathophysiognomik und Laborwerte zusammengehen – dieser Frage geht die erfahrene Heilpraktikerin Dr. agr. Sigrid Pfeiff er anhand zahlreicher Praxisfälle nach. Ihre Haupt-Diagnoseform ist die Pathophysiognomik, Haupt-Therapie-Richtung Phytotherapie.

 
Saal Rot
V17  Sonntag 25.11.2018 / 10.45 - 11.30 Uhr

Thema: Die Anhäufung von (Erreger-)Toxinen führt zu Therapieblockaden!

Ref.:  Herr Dr. rer. nat. Oliver Ploss, HP und Apotheker
Viele akute und chronische Erkrankungen können durch sogenannte Erregertoxine regulatorisch so blockiert sein, dass sowohl eine allopathische als auch naturheilkundliche Medikation wirkungslos bleibt. Infektiöse Krankheiten hinterlassen im Organismus nicht immer den Erreger, wohl aber dessen Toxine im Bindegewebe(==> Erregertoxikose). Erbnosoden (z.B. metabiarex®) können diese „Giftblockaden" im Bindegewebe mobilisieren und damit abbauen, eine Voraussetzung für die Therapie vieler infektbedingter chronischer Leiden.

Es ist wichtig, dass bei dem Einsatz von Nosoden zusätzlich Drainagemittel für Niere, Leber und Lymphe verordnet werden. Nur so können die gelösten, beziehungsweise neutralisierten Toxine aus dem Körper ausgeschieden werden. Nach Beseitigung
dieser „Schlüssel“-toxine ist meist auch die Therapieblockade aufgehoben und das Ansprechen auf Therapeutika wieder verbessert.

Therapie-Resistenzen können durch Blockierung der körpereigenen Entgiftungs- und Abwehrvorgänge entstehen, hervorgerufen z.B. durch:
• Medikamente (z.B. Antibiotika, Cortison, Impfungen)
• Umwelttoxine
• nicht ausgeheilte bakterielle oder virale Infekte und
• chronische Herde (==> Erregertoxikose)

 
Saal Rot
V18  Sonntag 25.11.2018 / 12.15 - 13.00 Uhr

Thema: Grünkohl der Ginseng des Nordens?

Ref.: Herr Dr. Henning Vollert, Biologe
Im Vortrag wird ein Überblick gegeben über den aktuellen Stand der Forschung und seröse Studien der Charité, Harvard Medical School und Universitäten. Schwerpunkt ist hierbei die Wirkung von Grünkohl zur Prävention und Th erapie bei Osteoporose, Arthrose, Makular Degeneration und entzündliche Erkrankungen. Des Weiteren wird erläutert, warum Grünkohl in Kombination mit Sanddorn die Hautalterung bremst sowie
in Kombination mit Apfelextrakten bei Prädiabetes eingesetzt werden kann. Im letzten Teil wird von einem neuen Forschungsprojekt der Uni. Lübeck berichtet: hier wird im Schlafl abor getestet, ob Grünkohlextrakte die Wirkung von Baldrian & Hopfen verbessern können.

 
Saal Blau
V19  Sonntag 25.11.2018 / 09.30 - 10.15 Uhr

Thema: 
Wie sag ich meinen potentiellen Patienten was ich alles kann, was die Naturheilkunde alles kann?

Ref.:   Herr HP + Tierarzt Arne Krüger
Die rechtlichen Grundlagen, die die Werbung der Naturheilpraxis regeln werden in dem Vortrag erläutert. Es ist wichtig, dass Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker auch darstellen können, was sie anzubieten haben, ohne dass sie dabei gleich abgemahnt werden. Manchmal ist es auch nur eine Frage der Formulierung, ob die Aussagen ein Verstoß gegen das Werberecht sind oder nicht.
 
Saal Blau
V20  Sonntag 25.11.2018 / 10.45 - 11.30 Uhr

Thema: Das metabolische Syndrom - was steckt dahinter und wie kann der Heilpraktiker helfen?

Ref.: Herr HP Enno Aden
Hyperlipidämie, Hypertonie, Diabetes mellitus Typ 2 und Adipositas, stellen eine gefährliche Kombination von Risikofaktoren vor allem für das Herz-Kreislauf-System dar. Wie der Einsatz von Ordnungstherapie, homöopathischer Komplexmittel und orthomolekularer Verordnungen zum erfolgreichen Abbau der schädlichen Auswirkungen beitragen, soll in diesem Vortrag vermittelt werden.

 
Saal Blau
V21 Sonntag 25.11.2018 / 12.15 - 13.00 Uhr

Thema: Tabuthema Haarausfall

Ref.: Frau HP Kathrin Böhning
 
Haarausfall kann unterschiedliche Ursachen haben und bedarf daher auch unterschiedlicher Behandlungsansätze. Die Betroffenen wissen oft nicht, wie sie dieses Problem in den Griff bekommen sollen. Der Vortrag zeigt, wie mit dem gezielten Einsatz von Nähr- und pflanzlichen Wirkstoffen in Kombination mit der Homöopathie diese Problematik in der Naturheilpraxis gelöst werden kann.
 
Saal Grün
V22 Sonntag 25.11.2018 / 09.30 - 10.15 Uhr
 

Thema: Das geht an die Nieren

Ref.: Frau HP Dr. med. vet. Anita Kracke
Häufig reduzieren wir die Aufgaben der Nieren auf ihre Fähigkeit, durch bedarfsgerechte Resorption die Salz- und Wasserausscheidung zu kontrollieren und damit Volumen und Osmolalität des Extrazellularraumes konstant zu halten. Die Nieren eliminieren Schad- und Fremdstoffe aus dem Körper, konservieren wichtige Bestandteile und produzieren
hormonähnliche Substanzen. Aber sie können noch mehr. 
Der Vortrag soll die therapeutischen Möglichkeiten erörtern, wie wir dem Wesen der Nieren und den vielfältigen Aufgaben und Erkrankungen der Nieren mit naturheilkundlichen Therapien und Phytotherapie gerecht werden können.
 
Saal Grün
V23  Sonntag 25.11.2018 / 10.45 - 11.30 Uhr

Thema: Mythos und Wahrheit über Cholesterin

Ref.:  Frau Dr. rer. nat. HP Edith Göttsche
Cholesterin ist kein Giftstoff , sondern ein lebenswichtiger Baustein der Zellen. Es ist ein Grundbaustein aller Zellmembranen, Grundkörper der Gallensäuren, der Steroidhormone und des Vitamin D. Cholesterin kann auf Grund seiner molekularen Struktur nicht pur im Blut transportiert werden. Daher werden Cholesterin-Moleküle in Vehikel verpackt und durch den Körper transportiert. Diese Vehikel heißen VLDL, LDL
und HDL. Alle haben im Stoffwechsel ihre wichtige Aufgabe, keines davon ist schlechter als das andere. In diesem Vortrag wird anhand von Praxisbeispielen der Zusammenhang zwischen der individuellen Konstitution und Disposition und der Entstehung von Arteriosklerose auf der Ebene des Interzellularraums dargestellt.

Die sich daraus ableitenden Schlussfolgerungen eröffnen dem naturheilkundlichen Therapeuten Wege, Arteriosklerose vorzubeugen und bei bestehender Arteriosklerose die Progredienz zu verlangsamen. Hierbei kommen individuelle komplexhomöopathische Therapieansätze zum Tragen, damit dem Patienten auf effektive Weise geholfen werden kann.
 
Saal Grün
V 24  Sonntag 25.11.2018 / 12.15 - 13.00 Uhr

Thema: Brustkrebs - Begleitbehandlung und Nachsorge mit der REGENA-Therapie

Ref.:  Frau HP Stephanie Gold 
Jede 7. – 8. Frau ist heutzutage von Brustkrebs betroffen. Sei es als Betroffene, als Familienmitglied oder als Therapeutin. Das Thema ist allgegenwärtig und vielschichtig. Die Referentin beleuchtet, welche begleitenden Faktoren sowie Nachsorge-Therapien aus ihrer Praxiserfahrung am vielversprechendsten sind und welcher Segen die
REGENA-Therapie sein kann, auch im Bewusstsein ihrer Grenzen.




 

Schlangerechts

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail